Geschichte

Über 160 Jahre Personenschifffahrt
in der Landeshauptstadt Schwerin

1852

Carl Christian Molchin richtet die ersten Fährverbindungen nach Kaninchenwerder und Zippendorf ein.

1868

Zum ersten Mal werden Rundfahrten mit Gastronomie an Bord angeboten.

1910

Nach jahrelangem Konkurrenzkampf kauft Carl Schröder alle Schiffe seiner Wettbewerber auf und ist alleiniger Anbieter in Schwerin.

1950

Um einer befürchteten Enteignung vorzubeugen, benennt Carl Schröder Junior sein Motorschiff "SCHWERIN" in "SOWJETFREUNDSCHAFT" um.

1953

In diesem Jahr entsteht mit dem MS "ELFRIEDE" aus Berlin der volkseigene Sektor in der Schweriner Fahrgastschifffahrt. Es ist das offizielle Entstehungsjahr der WEISSEN FLOTTE Schwerin.

1992

Nach der Wiedervereinigung geht die WEISSE FLOTTE Schwerin wieder von der Treuhand in Privatbesitz über.

2000

Im März wird das Restaurant Wallenstein auf dem Anleger Schloss der WEISSEN FLOTTE fertiggestellt.

2003

Die Internetpräsenz der WEISSEN FLOTTE Schwerin geht online.

2009

Die Bundesgartenschau findet in der Landeshauptstadt Schwerin statt und ist bis dato die erfolgreichste. Der Anleger der WEISSEN FLOTTE Schwerin und des Restaurant Wallensteins ist umgeben vom wunderschönen BUGA Gelände und bietet den Gästen einen einzigartigen Eindruck der Gärten.

2010

Das Restaurant Wallenstein feiert das erfolgreiche 10 Jährige Jubiläum mit einem großen Fest und über 250 Gästen.

2012

Die offizielle facebook Präsenz der WEISSEN FLOTTE Schwerin geht im April online.
Die WEISSE FLOTTE Schwerin bekommt ein neues Logo. Ende der Saison wird das MS HAMBURG nach Berlin verkauft.

Stellen Angebote

Wir stellen ein:

Servicemitarbeiter (m/w)

 

weiterlesen

Impressum

WEISSE FLOTTE Schwerin
© Alle Rechte vorbehalten.